Sprechstunden

Onkochirurgische Sprechstunde

Die Spezialsprechstunde findet in der Pleißental-Klinik Werdau GmbH in der Notfallaufnahme / Ambulanz statt.

Montag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 10:00 Uhr


Patienten werden behandelt auf Überweisung durch

  • niedergelassene Fachärzte für Chirurgie,  
  • niedergelassene Fachärzte für Innere Medizin mit Schwerpunkt Onkologie,
  • niedergelassene Fachärzte für Innere Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie,
  • onkologisch tätige Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und    
  • an Medizinischen Versorgungszentren tätige Ärzte dieser Fachgebiete

Anmeldung zu den Sprechstunden    
  • Sekretariat der Fachabteilungen Chirurgie
  • Telefon: 03761 / 444 241

Die Termine werden zeitnah, entsprechend Patientenwunsch und Patientensituation im Hinblick auf das onkochirurgische Krankheitsbild vergeben.

         

Proktologische Sprechstunde

Im Rahmen des onkochirurgischen Krankheitsbildes kann eine funktionelle Enddarmdiagnostik notwendig werden. Bei dieser Diagnostik werden die Funktion des Kontinenzorganes (Anus) sowie die Möglichkeit der Erhaltung geprüft. Dazu wird mittels einer Drucksonde die Funktion des Schließmuskels gemessen.

Vorliegende Begleiterkrankungen können zusätzlich diagnostiziert und therapiert werden, um die Erhaltung eines gut funktionierenden Kontinenzorganes zu gewährleisten.

Die Sprechstunde führt Herr Oberarzt Dipl.-Med. Jürgen Henneberg in der Pleißental-Klinik Werdau GmbH in der Notfallaufnahme / Ambulanz durch.

Freitag         13.00 - 15.00 Uhr

Anmeldung und Terminvergabe       
  • Sekretariat der Fachabteilungen Chirurgie
  • Telefon: 03761 / 444 241

Tumorrisiko - Sprechstunde

Im Rahmen der Kooperation im Darmzentrum Werdau - Südwestsachsen ist die Tumorrisiko-Sprechstunde eine speziell für Tumorpatienten und ihre Familienangehörigen gedachte Sprechstunde, bei denen Krebserkrankungen entweder in sehr jungem Alter (< 50 Jahre) oder gehäuft auftreten. Diese genetische Beratung oder ein Gen-Test können helfen abzuklären, ob bei Ihnen oder Ihren Familienangehörigen ein erhöhtes Risiko für eine Darmkrebserkrankung besteht.

Die Tumorrisiko-Sprechstunde wird durchgeführt am Institut für Angewandte Humangenetik und Onkogenetik von Frau Univ.-Prof. Dr. med. habil. Ursula G. Froster in Bad Steben oder an der Medizinischen Fakultät der Carl-Gustav-Carus-Universität Dresden, Genetische Ambulanz-Sprechstunde von Frau Prof. Dr. med. Schröck.

Die Termine werden durch die im Darmzentrum tätigen Ärzte individuell für den Patienten vereinbart.